Küste

Barth - die Vinetastadt am Bodden / Ostsee

Vineta? Das Atlantis des Nordens! Eine reiche, wohlhabende Stadt, die im frühen Mittelalter wegen Hochmut, Verschwendung und sittlichem Verfall schwuppsdiwupps weg war. Vom Meer verschluckt. Wie das sagenumwobende Atlantis. Gezieltes Sturmhochwasser, von den Göttern geschickt. … Eine Wasserfrau hat es vorhergesagt …. Oder aber, nagte wie an vielen anderen Hochkulturen einfach der Zahn der Zeit. Aufschwung -Blüte – Sicherheit – Unaufmerksamkeit – Vergessenheit – Vergangenheit. (Mehr Infos über Vineta bei

Isle of Wight: Rückblick und der letzte Rest Fotos

Die Sonne kommt, das Wasser glitzert und das Leben auf dem Boot rückt näher. Viel ist geschehen über den Winter: Der Re-Fit ist abgeschlossen, Funkerzeugnisse erhalten, gefühlt tausend Verstau-Taschen aus alten Tüchern und Pullovern genäht, warme Fleckenteppiche aus T-Shirts und Jeans gewoben, Kram sortiert, Schiff eingeräumt, einiges wieder ausgeräumt, Wohnung gekündigt, nochmals Kram sortiert, alle Unterlagen zwecks Versicherungen nochmals gecheckt und vieles endgültig gekündigt. Wieder Zeugs sortiert – unglaublich, was

Der Rilke-Weg am Golf von Triest: Kreidefelsen, Meer & Wandern

Servus, Griaß di und MoinMoin, wo ein schöner Fleck Erde mit gemäßigtem Klima, da findet sich auch immer Prominenz aus Geschichte und Kultur. Und wo so ein Wichtiger länger weilt, da gibt es dann Jahrzehnte später ein Denkmal oder so. Manche Größen bekommen aber was viel Großartigeres. Etwas, was auch latente Kulturbanausen zum begeistern bringt ….. ein Weg.  Der Rilke Weg am Golf von Triest: Kreidefelsen, Meer & Wandern im

Englische Superyacht auf der Isle of Wight

Sitz ich so an der Hafenmole – in Cowes auf der Isle of Wight – und wunder mich über die vielen Yachten. Nun gut, es ist Samstag, fast 30 Grad und schwache Bodensee-Winde. Es ist richtig viel los. Auf dem Solent und vorallem in der Einfahrt zu den Yachthäfen und im Hafen selber. Der Hafen ist schon übervoll und die Berthing-Master haben alle Gummiboote voll zu tun, um die Besucher

Dover, Castle & Cliffs, der Englische Kanal und Little Switzerland

Griaß di, Servus und MoinMoin, das Engeland hat´s mir schon angetan. Und weil ich so begeistert bin, nehm ich Euch nochmals mit dahin. Diesmal für alle, die mit dem Auto oder Camper anreisen. In das Land der Linksdriver. Ich hüpfte ja auch oft genug  im doppelten Rittberger zurück auf den Fußweg, weil die da alle verkehrt und mit Karacho ankommen. Wobei die Vorstellung von einem rostfreien Bulli 2 überfahren zu