App: Was ist auf meinem Boot?

Was ist auf meinem Boot?

Ich weiß nicht, ob Du es schon weißt: Im Schiff verschwinden Sachen!

Dinge verstecken sich, lösen sich auf, wandern an unmögliche Plätze. Tauchen unverhofft auf, um dann gleich wieder zu verschwinden. Saustall-an-Bord

Das kreative Chaos während der Werkel-Phase, sollte in Ordnung übergehen.

 

“Schatz, hast Du die Beißzange gesehen?” – “Steht in der Kombüse und backt Pfannnnnkuchen!” – “Nein, Liebling , ehrlich, ich hab sie doch ins BB Schapp gelegt” – “Also, ich mein, ich hab sie in der Backskiste gesehen.” – “Nein, da kann nicht sein, Du schaust doch nie in die Backskiste” – ” Na dann vielleicht im Ankerkasten.” – ” …” – ” …” – ” …” – “…” Von der zwischenmenschlichen Problematik mal abgesehen (Sachen suchen kann fast zu ausgewachsenen Aufräumkrisen führen),  ist es einfach Tatsache, daß auf Booten nach kurzer Zeit, vieles nicht mehr auffindbar ist. Wissenschafltlich wird dieses Phänomen ja dem Klabautermann zugeschoben. Und die Wissenschaft hat festgestellt, daß nur Dinge verschwinden, die keinen fixen Platz haben.  (Reimt sich jetzt nicht, ist aber trotzdem so. Punkt)

 Krethi und Plethi unterm Bett unter der Koje

Wie bei Hempels sozusagen … wird gestaut und veräumt. Immer unter ingenieurstechnischen Gesichtspunkten die Gewichtsverteilung im Auge, kommt Schweres nach unten und Leichtes nach oben, und dann noch die Lücken mit größentechnisch Passendem aufgefüllt. Da liegt zusammen, was logischerweise nicht zusammengehört. Klar wissen wir noch, wo wir was hingeräumt haben. Wir sind ja nicht doof.

Jetzt ein paar herrliche Segeltage, das Boot hängt nach SB, also mal bisschen umschichten, Neues kommt auch hinzu, und dann wieder diese herrlichen Segeltage, wo wir Abstand zu der ganzen Schufterei mit der Einräumaktion finden …. Aber außer Abstand, finden wir dann gar nichts mehr … Und das alles wegen dem Klabautermann!

Die App: Was ist auf meinem Boot?

Die Zeiten ändern sich. So ein Boot ist größer und wir fahren mehr Kruscht spazieren. Aber GottseiDank sind wir nicht nur luxusverwöhnt, sondern auch mit allen Wassern gewaschen. Ha! Und modern! Und deshalb ordnen wir nun digital. Weil alles, was einen fixen Platz hat, geht nicht auf Wanderschaft.

Ordnung an Bord:

Was ist auf meinem Boot? Und vor allem Wo?

Die App: “Was ist auf meinem Boot?” hilft. Ein sehr einfaches Programm und vielleicht deshalb so genial. Zum Kostenfaktor um die 2 Dollar, wird Ordnung halten zum Kinderspiel.

Was ist auf meinem Boot?
Was ist auf meinem Boot?

 

Erst die Arbeit, dann das SuchVergnügen

Blöderweise kann ich das App nicht selbstständig ins Boot legen, und danach weiß es dann, wo was ist. So nicht Freunde. Wohl oder übel will die App gefüttert werden. Jedes Teil an Bord erst benennen, dann der richtigen Kategorie zufügen und den Ort deffinieren.  Schnell noch ein Schnappschuß, damit ich später noch weiß was im “Elektro-Kleinzeug” wirklich alles drinnen ist.

Fertig!

safari-app_ordnung-details

safari-app_ordnung-uebersicht

safari-app_ordnung-neuer-ort

 

Eine flexible App für jedes Boot und jede Ordnung

Das wirklich geniale an diese Ordnungs-App ist, daß ich ganz individuell meine Kategorien und die Orte selber einstellen kann. Wer wie wir klassisch unterwegs ist,  braucht eine Kategorie Petroleum-Zeugs. Dem etwas  moderneren Seefahrer erschließt sich diese Notwendigkeit nicht. Aber da die App wie ein Topf zum Silikon-Deckel paßt, darf jeder Bootsbesitzer seine eigene Ordnung eingeben. Das nenn ich schon fast innovativ! * zwinker

Hab ich meine Beißzange nicht dem Stegnachbar verliehen?

Wer in seinem App Ordnung hält, kann jedem Gegenstand auch noch eine Liste zuordnen. Die sind zwar fix eingestellt, bieten aber genügend Möglichkeiten. Nach diesen Listen kann gesucht und sortiert werden.  Zur Verfügung stehen folgende Einstellungen: Einkaufen, Entsorgen, Ersetzen, Reinigen, Reparieren, Schmieren, Verliehen an …, Warten und Zustand überprüfen.

Will ich also wissen was ich alles verliehen hab, Sortier ich nach der Liste “Verliehen an …” und seh alle Gegenstände, die noch nicht zurückgegeben wurden. (Und auch die, die ich nicht ausgetragen hab).

safari-app_ordnung-listenrollon

Aber etwas Disziplin des Kapitäns samt aller Matrosen

hat die Ordnung an Bord schon verdient!

 

Hat jedes Teil seinen fixen Platz, bekommt der Klabautermann keine Chance zum Sachen verstecken. Ehrlich! Und unter Garantie!

 

Was ist in meiner Pantry?

Gute Frage, aber ich hab ja ein App und disziplinierte Haushaltsführung, deshalb weiß ich, was in meiner Pantry ist, Bin ja nicht doof! *Smile

Was ist in meiner Pantry?
Was ist in meiner Pantry? – Eine App die Ordnung in der Kombüse hält

 

Gleicher Hersteller, wie die App: “Was ist in meinem Boot?”. Gleiches Prinzip nur in Rosa-Rot. Da gehört keine Beißzange rein! Und weil Ordnung an Bord auch immer mit Kisten und Tüten zu tun haben, gibts bei Smutje Rosa die Inspiration für flexible Stauboxen zu lesen.

Für´s Logbuch:

lighthouse_Smut-Rosa

Ohne Klabautermann an Bord, fehlt dem Schiff die Seele,
aber täglich Sieben Sachen suchen, ist auch mühsam!

Philosophiefrage des Tages: Ist Leben ohne App noch möglich?

Ahoi …. wir gehen jetzt für Ordnung sorgen …

ulli-und-michl

2740 Total Views 1 Views Today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.