Legastheniker- / Englischverbuxler-Drama beim Funkzeugnis SRC/LRC …

Legastheniker haben Probleme mit der Umsetzung der gesprochenen in geschriebene Sprache!

… Achtung: Der Text wurde am 10.2.15 korrigiert!

Pan Pan, Pan Pan, Pan Pan – klingt einfach, ist schnell zu analysieren und man schreibt, wie man spricht.   Pan Pan ist der Anfang einer Dringlichkeitsmeldung. Dringend = Urgency. Hat mit Ördschensi rein gar nichts zu tun. Kommt aber im Unterricht und in der Prüfung gefühlt alle 87 Sekunden dran.

Funkzeugnisse
UKW Sprechfunkzeugnis für Binnen und das SRC

Das Legastheniker- / Englischverbuxler-Drama beim Funkzeugnis SRC/LRC …

… beginnt. Und der gesunde Laie denkt:

„Ja, wenn ein Wort so oft drankommt, dann kann man sich das (Urgency) doch merken!“

Rein theoretisch JA, aber praktisch NEIN.

Der wahre, kreative Legastheniker erkennt nämlich alle 87 Sekunden eine neue Variante von Erdschenssi, Ätschnßih, Örttzschämssie ….. Daraus folgt: Aus Legastheniker werden selten „Tolmätscher“. Sie können eine fremde Sprache nach Gehör lernen, aber nicht schreibend oder lesend wiedergeben.

 

Funksimulation am PC
Funksimulation am PC

SRC und LRC sind deutsche Funk-Scheine mit englischen Prüfungstexten

Verlangt wird die Übersetzung eines deutschen, bekannten Textes in englisch und das Diktat eines bekannten englischen Funkspruches ins Deutsche. Das treibt Menschen ohne fundierte Englischkenntnisse bereits Schweißperlen auf die Stirn.

Die praktische Prüfung der Funkerscheine beginnt mit einem zu lesenden Fallbeispiel. Der Prüfling liest, überlegt und trifft dann die Entscheidung was funktechnisch zu tun ist. ………………… HURRA! Das Beispiel ist auf englisch geschrieben! Legastheniker = schlechte Englischkenntnisse = Schnappatmung

 

 

Wie bekomm ich als Legastheniker und/oder fehlenden Englischkenntnissen das Funkerzeugnis?

Without english  …

… klappt es nur mit dem UBI (UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk)

Bei der Ausbildung zum Funkzeugnis UBI erfolgt die Prüfung ausschließlich in deutscher Sprache und wird trotzdem international auf Wasserstraßen anerkannt. Dieses Zeugnis berechtigt Dich zum Bedienen einer Schiffsfunkanlage und zur Teilnahme am Binnenschifffahrtsfunk und am  Seefunkdienst in den Zonen 1-2 (ohne digitalen Selektivruf DSC).

 

Es ist nämlich Erstens so,

dass man mit dem Binnenschifffahrtsfunker-Schein ein UKW-Sprechfunkgerät betreiben darf, und dem ist es erstmal egal, ob es an der Küste funkt oder binnen.

Binnen ist eine ATIS-Kennung und eine Reduzierung auf 1 Watt vorgeschrieben.
Auf See ist eine MMSI-Nr notwenig. (Beides erhält man bei der Bundesnetzagentur)

Und zweitens

ist mit dem gleichen Funkgerät die Reichweite ca. 25sm. Egal welcher Schein in der Schublade liegt. Und 25 sm heißt, daß ich im Seegebiet A1 immer eine Küstenfunktstelle per Sprechfunk erreichen kann. Egal wo ich mich in der Welt bin (also fast egal).

Seefunkdienst Zone 1- 2: Flüße, Buchten und Flußmündungen

Seegebiet A1:

Seegebiet A1
Seegebiet A1

 

Die nicht ganz legale Lösung für Funkschein als Legastheniker

  • Kurs für SRC und UBI belegen und brav lernen (damit man weiß, was zu tun ist)
  • Prüfung nur für UBI ablegen
  • Funkgerät mit Umschaltmöglichkeit Binnen & International und GPS-Kopplung kaufen.

Alle, die auf die Sicherheit des DSC nicht verzichten wollen, müßen das geringe Risiko des Funkbesitzes ohne Schein eingehen. Bei einer Kontrolle, die von der Bundesnetzagentur und dem BSH durchgeführt werden kann, kostet das Besitzen einer angemeldeten Funkanlage mit DSC, ohne Funkerlaubnis 150 Euro. Das Risiko ist relativ gering.

Diesen Abschnitt musste ich leider streichen. Es war eine Fehlinformation. Danke Ignatios für den Hinweis. (siehe unten Kommentar).

Das Funkbetriebszeugnis ist seit 2005  für die Sportschifffahrt zur gesetzlichen Pflicht geworden. Wer ohne Funkzeugnis die “Verfügungsgewalt über ein Funkgerät besitzt”, kann bestraft werden!

 

Attest für die Legasthenie

Legasthenie ist erst sein den 90ern als Krankheit anerkannt. Die ganzen Legastheniker, die älter als 30 JAhre sind, die wurden in ihrer Schulzeit gerne als „faul“ oder „doof“ bezeichnet. Einstein war übrigens auch Legastheniker :-).

Wer nun trotzdem die Prüfung zum SRC ablegen will, sollte unbedingt der Prüfungskommision sein Handicap mitteilen. Ein Attest vom Hausarzt ist wichtig, damit der Prüfer was in der Hand hat. In den meisten Fällen sind die Prüfer dann wohlwollend und drücken bei manchen „kreativen Umschreibungen“ ein lachendes Auge zu. Wichtig ist hierbei, daß im Gegenzug zu den fehlenden Englischkentnissen, zumindest sehr gute Gerätekunde und ein einwandfreier Ablauf der Routinen vorhanden ist.

Bei ganz ausgeprägten Fällen von Legasthenie, kann in Hamburg über die Prüfungskommision ein Antrag gestellt werden, dann bekommt der Prüfling mehr Zeit für die Aufgaben. Jedoch ist die Zeit im Normalfall schon viel mehr als ausreichend.

 

Redewendungen für Funker
Redewendungen für Funker

Gute Links zur UBI, SRC und LRC

Alle Prüfungsfragen, Vokabeln, Funktexte sowie An-/Abmeldungen bei der Bundesnetzagentur

Gesprochene Seefunktexte auf You Tube (Gut zum üben! In der Prüfung wird aber langamer gesprochen)

UBI/SRC App für iPAd / iPhone (Prüfungsfragen mit Lernmodus)

SRC / UBI und viele weitere „Segel“Apps Windows

Und für alle, die größer unterwegs sind und viel verstehen wollen, gibt es vom BSH ein Buch mit internationalen Redewendungen im Funkdienst.

..

Fürs Logbuch:

lighthouse_Smut-Rosa

Englisch mit Legasthenikern ist lustig,
aber nur für den Zuhörer :-))

Ein Funkgerät bedeutet Sicherheit!

 …

6764 Total Views 2 Views Today
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

4 Gedanken zu „Legastheniker- / Englischverbuxler-Drama beim Funkzeugnis SRC/LRC …“

  1. Ich wage den Tipp mit dem UBI zu bezweifeln. Das moderne UBI gibt ausdruecklich die „Erlaubnis zum Bedienen von Schiffsfunkstellen auf Wasserstraßen der Zonen 1-4“. Die
    Zonen 1-4 enden recht abrupt in den Flußmündungen, siehe z.B. http://www.pa-bremen.de/download/9520f46c.pdf (beinhalten allerdings die _Niederländische_ Waddenzee, nicht aber die deutsche Wattensee). Oder gibt’s da gegenteiliges von offizieller Seite?

    Den geneigten Freundinnen und Freunden der Seefahrt jenseits der Grenzen der Binnenwasserstraßen wird als m.E. nichts anderes übrig bleiben, als den zweiten Teil des Tipps zu befolgen – oder sich auf dem Schiff anderen Aufgaben als dem offiziellen Bedienen der Funkanlage außerhalb eines Seenotfalls ohne anderen Kandidaten zu widmen.

    Gegen Rotgrün-Blindheit ist bei zu starker Ausprägung ja auch kein Kraut gewachsen; was einen mir bekannten Betroffenen nicht daran hindert, ein begnadeter Rudergänger und Regattataktiker zu sein; nur für eine Nachtwache würde ich ihn nicht alleine einsetzen.

    1. Hallo Ignatios,

      Du hast recht. Der UBI gilt nur bis zur Flußmündung. Offiziell nachgehackt und Antwort bekommen.

      Danke für Deinen Hinweis, ich werd den Text gleich korrigieren.

  2. Den obigen Blogbeitrag finde ich interessant.
    Ich biete Kurse an für die SRC Prüfung.
    Dabei hat jeder vor sich ein Funkgerät und übt auch daran zu Hause.
    Keine PC-Simulation. Ein echtes Funkgerät wie nachher in der Prüfung.
    Ja, es gab einige Legasteniker die sich „geoutet“ haben. Die fanden es hilfreich am Gerät direkt zu lernen.
    Ich spreche am Funkgerät den Funkspruch erstmal vor.
    Weil ich meine, das man „mit dem Ohr“ lernen soll.
    Dann erst zeige ich den Text des Funkspruches.
    Das vermeidet die Kritik von Teilnehmern, die nur vom Text auswendig lernen,
    das dort überhaupt keine Struktur zu erkennen sei.
    Das Auge kann im Text sofort eine grafische struktur erkennen.
    Das Ohr arbeitet aber linear, ein Wort hinter dem Anderen.

    Wie kommt dieser Ansatz des Lernen bei Legastenikern an?

    Und hier gibt es 90 Minuten zum Hören der englischen Seefunktexte:
    http://funk-an-bord.de/src-pruefung.html

    P.S. das Funkgerät ist ein Schatz.
    War der Sender noch zulassungsfähig?

    1. Hallo Wilhelm,

      danke für Deinen Kommentar. Ich denke das Problem fängt schon früher an: nämlich beim erlernen einer fremden Sprache. Ich glaube extreme Legasthenikern bleibt nichts anderes übrig, als in jungen Jahren längere Zeit im englischsprachigen Ausland zu leben, um halbwegs die Sprache lernen zu können.
      Ganz problematisch sind noch die Legastheniker, die die Zahlen verbuxeln. Da ist ein Aufschreiben der Position fast unmöglich. Allerdings braucht das Dank DSC ja auch fast keiner mehr. Es lebe die Elektronik! Allerdings wird dies trotzdem geprüft. Naja ….
      Bei der Prüfung zum Funkerzeugnis, sollte man auf jedenfall mit einem ärztlichen Attest eine gewisse Toleranz bei den Texten und Übersetzungen erhalten.
      Das alte Funkgerät hing in unserer Funkerschule. Ich fand dies wesentlich ansprechender, als die Neuen :-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.