Kalmar am Sund

Ahoi, über Kalmar braucht man alten Ostsee-Hasen nun wirklich nichts

Die Einfahrt nach Kalmar am Sund von Norden aus
Kalmar am Sund

erzählen. Jeder, der die Ostschwedischen Schären ansteuert macht Station in Kalmar am Sund.

Gegen Abend fährt eine Perlenkette an Yachten in den Hafen. Viel Deutsche, Dänen und Holländer. Dazwischen auch mal ein Boot aus Polen oder England.

Direkt am belebten Hafen, ein Coop, der von 6 Uhr morgens bis 23 Uhr abends geöffnet hat. Eine schöne – wenn auch schnurgerade und quadratisch angeordnete Altstadt.

Super Service im großen Hafen:
  • Das Hafenbüro ist direkt im Touristbüro und somit immer jemand erreichbar.
  • Im Touristbüro gibt es jede Menge Infomaterial, Postkarten, Briefmarken und typisch Smaländische Geschenke.
  • 2 Fahrräder sind für Hafenlieger für 2 Stunden umsonst

 Auffallend in Kalmar am Sund:

Auffallend ist, daß in der Stadt (bis auf einzelne Kneipen) am Abend eher nichts los ist, während am Hafen in der Abendsonne das Leben brummt.

Auffallend ist auch, daß die Stadt jung ist. Viele Studenten mischen das Bild auf. Auch auffallend, daß Mütter und Väter eher jung – also unter 30 – sind. Und auffallend auch, daß für die kleine Stadt am Sund wunderschöne Grünanlagen zum verweilen angelegt sind, die auch ausgiebig für Picknick, Sonnenbaden und Faulenzen genutzt werden.

Kalmar am Sund

Das Schloß, hier lohnt sich ein Ausflug. Der Schloßhof und die Außenanlagen sind ohne Eintritt zu besuchen. Beeindruckend die Mauern und man sieht, daß das Schloß ursprünglich eine Burganlage war.

Burgfräulein auf der Brücke zum Schloß Kalmar am Sund
Burgfräulein auf der Brücke zum Schloß

Klasse auch ein Besuch im letzten verbliebenen Rest von Alt-Kalmar. Natürlich wieder die putzigen roten Häuschen. Schrecklich, ich kann mich nicht satt sehen. Wenn es Dich nervt: Einfach Augen zu und durch ;-9

Kalmar Gamblaam Kalmarsund
Kalmar Gambla ….. ein kleiner verbliebener Rest alte Stadt

Auch der alte Friedhof ist ein Kurzbesuch wert. Wer diesen leicht morbiden Charakter von Friedhöfen liebt, ist hier richtig.

Blick vom alten Friedhof zur Gärtnerei
Blick vom alten Friedhof zur Gärtnerei

 Kalmar im Netz:

Viele Infos – auch in deutsch – gibt es auf der Website von Kalmar

Die Brücke über den Kalmarsund

Spannend auch die Fahrt unter der Brücke des Kalmarsundes hindurch. Die Brücke die Öland mit dem Festland verbindet. Die Brücke ist lang, aber die Wasserstrasse sehr schmal. Unter Segeln mit Plattem Wind von hinten, ist beim entlanghangeln an den Tonnen schon mal schiften angesagt.

Unter der Kalmarsundbrücke
Mit der Spreizgaffel, knapp an der Brücke vorbei … ;-)

Und manchmal fädelt auch ein Kreuzfahrtschiff nach Kalmar am Sund ein. Fast schien es, als will es bei uns Päckchen liegen …. was mich zu einer Schrmpfstry inspirierte …

Kreuzfahrtschiff in Kalmar
Kreuzfahrtschiff in Kalmar – „Bei uns ist kein Platz mehr!“

Ahoi, Ulli & Michl

2246 Total Views 2 Views Today
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.