Im Allgäu daheim …

Ahoi, sicherlich hast Du Dich schon gefragt, warum hier so gar nicht mehr gereist wird? Keine neuen Ziele und nordische  Impressionen.

Es ist nicht so, daß wir nicht mehr bloggen, oder gar die Safari verschrottet haben. Nein, ganz und gar nicht! Das Leben hat nur eine gewaltige Wende vollzogen. Um nicht zu sagen eine volle Patent-Halse. Das Rigg hat gezittert, der Ruck war gewaltig …

Wir wollten wieder ein festes zuhause und sind

Im Allgäu daheim …

Im Allgäu daheim ...

Und weil wir uns dort so pudelwohl fühlen, bloggen wir nun nicht mehr über das Segeln, sondern auf dem Blog „Im Allgäu daheim …“ über das Allgäu, Handwerkskunst, über Leben & Erleben im Allgäu, über gute Geschäfte und kulinarische Highlights. Nennt man das Lifestyle? Egal, …

Komm doch mit ins Allgäu, da wo wir daheim sind!

Ja, wir würden  uns ganz arg freuen, wenn Du mal rein klickst ins Allgäu daheim … .

Du findest uns auch bei Facebook und auf Instagram. Input & Kommentare sind ja immer noch das Kirschtopping auf jedem Post, und deshalb legen wir ganz viel Wert auf Deine Meinung.

Und Safari?

Die schwimmt mit uns jetzt immer im Urlaub durch die Ost- oder Nordsee. Aber weil wir dort nur noch zur Erholung sind, bleibt die Reise im geheimen.

Ok, einen kleinen kurzen Einblick geben wir doch … (Danke La Luna, für dieses schöne Video)

Aber: Wir haben in den 18 Monaten Sabbatjahr so viel erlebt, daß wir ganz fest am Überlegen sind ein Buch zu schreiben. Irgendwie wollen wir die ganzen Katastrophen, Erlebnisse und Eindrücke doch mit Dir teilen …

SY Safari Blog

 Der Segel-Blog mit seinen Inhalten bleibt erstmal bestehen. Weil, vielleicht kann ja doch noch das eine oder andere Nützliche herausgelesen werden. Und vielleicht gibt es ja noch mal eine Patenthalse, und dann schreiben wir hier weiter.

Bis dann … im Allgäu

 Ahoi, Ulli + Michl

 

Merken

Merken

Baggerarbeiten Barhöft & Darßer Ort

Nachschlag zu den Baggerarbeiten:

Barhöft Hafen

Nach Barhöft ist die Rinne und das Becken nun auf 4 m Tiefe freigebuddelt, und wer dort Lust auf etwas TrimmDich verspürt, sollte den Treppenaufstieg auf den ehemaligen Wachturm antreten. Der Blick über den Bodden, die vielen Untiefen, Stralsund und die Ostsee ist beeindruckend.

12-barhoeft-turmblick „Baggerarbeiten Barhöft & Darßer Ort“ weiterlesen

Baggerarbeiten: Hiddensee & Barther Bodden

Ahoi, endlich ist Frühling. Also nicht, daß es schon sehr warm wäre, auch kann das Sommersegel-Feeling bei dem eisigen Ostwind noch nicht aktiviert werden, aber des Seglers Herz schlägt deutlich höher. Die ersten Boote schwimmen an den Stegen, überall wird fleißig geschliffen, gepinselt und poliert, Polster, Vorhänge, Krims und Krams kistenweise angeschleppt, es geht langsam los – die Segelsaison 2016.

Los geht´s mit der Segelsaison 2016
Los geht´s mit der Segelsaison 2016

Davon abgesehen, macht sich auf der Safari ganz richtig toll Freude breit, weil so mancher Unterwassersandhügel – im Bereich Bodden und Rügen – über den Winter abgetragen wurde. „Baggerarbeiten: Hiddensee & Barther Bodden“ weiterlesen

Auf Safari in der „yacht classic“ Spezial

Ahoi, … bevor ich hier mal erklär, wünsch ich Dir ein ganz tolles, gesundes, fröhliches, zufriedenes und entspanntes neues Jahr.

Nur kurz in einem Satz zu unserer langen online-Abwesenheit: Viel Chaos, viel Veränderung, viel Allgäu und alles ZackZack …. „Das Boot liegt im Winterlager und harrt der Dinge, die dann erst wieder im April kommen: nämlich segeln & reisen. „Auf Safari in der „yacht classic“ Spezial“ weiterlesen

Rekordmonat Mai & auch der Juni?

Ahoi, nun ist es also amtlich. Ganz Schweden weiß Bescheid: Nach der Hochzeit des Königssohns, und dem total verregneten Midsommar-Wochenende ist es DIE Schlagzeile:

Der Monat Mai hat zwei Rekorde gebrochen.

Seit Aufzeichnung der schwedischen Wetterdaten, war der Mai zweitausenfünfzehn:

(Fanfare: Tatarata ….) „Rekordmonat Mai & auch der Juni?“ weiterlesen

Es lebe die Windstatistik!

Laut Revierführer Ostsee, herrschen im Mai vor Sandvik / Öland folgende Windstärken:

0 Bft: 8 %

1-3 Bft: 74%

4-5 Bft: 16 %

6-7 Bft: 3 %

Ideale Windbedingungen um zum erstenmal in der Ostsee zu segeln. Ideal auch, wenn man noch Erfahrungen mit seinem schwimmenden Haus sammeln will, ideal auch für langkielige Oldtimer, die nicht rückwärts fahren. „Es lebe die Windstatistik!“ weiterlesen

Platz … ist doch für alle da!

Ahoi,

hier in Schweden im Mai, gibt es wirklich viel Platz. Eigendlich sind die Häfen noch leer. Nun ist es im Mai 2015 aber so, dass recht viel Wind herrscht. Es fängt meist morgens so mit 3-4 Bf an und steigert sich bis frühen Nachmittag auf eher 5 – 6 Bf mit Böen 7-8 Bf. Kommen dann noch die dicken schwarzen Wolken über den Himmel geschossen, merkt man die Anspannung vor den Manövern zum Greifen nah. Auch durchs Fernglas.

Und irgendwie haben wir den Eindruck, daß schon viele auf dem Weg zu ihrem Schären-Anker-Lieblingsplatz sind. Ab frühen nachmittag stürzen sich diese dann – beschleunigt durch den unruhigen frischen Wind, in die meist recht kleinen Häfen. Vollgas rein und sofort an den vordersten Steg längsseits. „Platz … ist doch für alle da!“ weiterlesen